Prepaid Tarife Vergleich

Prepaid-Tarife unterscheiden sich in dem Sinne von herkömmlichen Mobilfunkverträgen, als das man im Voraus ein Guthaben einzahlt das man dann abtelefonieren kann. E-Plus führte diese Tarifvariante als erster Mobilfunkanbieter in Deutschland ein.

Durch die hervorragende Kostenkontrolle die der Mobilfunkkunde durch diese Vertragsvarante erhält, wurde das Konzept der Prepaid-Tarife ein durchschlagender Erfolg. Alle Mobilfunkanbieter bieten heutzutage diese Art eines Mobilfunkvertrages an. Predaid-Handys und die dazugehörigen Verträge sind das Wachstumssegment in dr Mobilfunkbranche.

Zu recht wie die Tests führender Verbraucherzeitschriften zeigen. Besonders junge Menschen sind die ideale Zielgruppe für solche Tarife. Kein Risko mehr vor einer Überschuldung durch hohe Handyrechnungen. Die Tarife ermöglichen nur solange Guthaben auf der Karte vorhanden ist Handygespräche, ansonsten kann man nur erreicht werden.

Prepaid-Tarife sind auch die Grundlage der neuen kleineren Mobilfunk-Discounter. Ohne Vertragsbindungen und Grundgebühr ist der Kunde flexibel und ungebunden. Mit einheitlichen Tarifstrukturen und sehr günstigen Minutenpreisen rund um die Uhr locken sie die Kundschaft.

Im Grunde genommen erhalten sie mit Prepaid-Tarifen eine optimale Lösung für Wenig- und Normaltelefomierer. Oder aber sie sind von dem Konzept überzeugt das dahinter steckt. Man wollte einen Tarif schaffen der “Free und Easy” ist. Und so hieß schließlich auch der erste Prepaid-Tarif in Deutschland angeboten von der KPN-Tochter E-Plus.





Meinungen

Noch keine Kommentare

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.

http://www.handy-factory.de Prepaid Tarife Vergleich.