Handys mit Daten-Tarifen

Das Handy als ständiger Begleiter kann eigentlich noch viel mehr. Viele moderne Mobiltelefone beherrschen umfangreiche Funktionen die es dem Nutzer ermöglichen mit dem Gerät durch das Internet zu Surfen.

Um das zu erreichen müssen in erster Linie zwei Dinge übereinstimmen. Als erstes sollte ihr Handy über die Ausstattung zum Aufbau einer mobilen Verbindung mit dem Internet verfügen. Als zweites muss ihnen ihr Netzbetreiber diesen Service zu Verfügung stellen. Stimmen diese Vorraussetzungen kann das Unterfangen beginnen.

Bei regulären Zweijahresverträgen im Mobilfunkbereich kann man häufig noch eine Daten-Tarifoption hinzu buchen. Dabei bestimmt das monatliche Datenvolumen die dem Kunden zu Verfügung gestellt wird häufig auch über den Preis.

Das Datenvolumen beschreibt die Menge an Daten die monatlich zu ihrem Mobilgerät heruntergeladen werden. Jedes Mal wenn sie sich mit ihrem Handy eine Seite aus dem Internet anzeigen lassen, findet zwischen ihren Handy und dem Servern auf den die Webseite gehostet ist ein Datentransfer statt. Die Summe dieser Datenmenge bestimmt ihr monatliches Volumen.

Nun muss man aber anmerken das Webseiten für das mobile Internet vom Datenumfang immer extra klein gehalten werden. So reichen dann 30 MB im Monat in der Regel locker aus, um all abendlich ein wenig das mobile Internet zu genießen.

Viel-Surfer hingegen mit Laptop oder ähnlichem, sollten dann lieber zu Flatrate Datentarifen greifen. Hier hat man keine begrenzten Datenmengen mehr zur Verfügung und kann beruhigt das Internet mobil erkunden. Wesentlich mehr Komfort beim surfen bieten da hingegen PDA´s, Handheld PC´s, oder gar ein Notebook.





Meinungen

Noch keine Kommentare

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.

http://www.handy-factory.de Handys mit Daten-Tarifen.