Handyfreisprecheinrichtung Sicher Autofahren ohne Punkte

Wer am Steuer eines Kraftfahrzeuges ohne Freisprecheinrichtung telefoniert oder Nachrichten verfasst macht sich im Sinne des Gesetzgebers strafbar. Diese Ordnungswidrigkeit wird mit einer Geldbuße in nicht geringer Höhe bestraft.

Aber nicht nur seit der Einführung der Geldstrafe sollten Autofahrer das telefonieren am Steuer tunlichst unterlassen. Wer schon mal selber hinter einem telefonierendem Autofahrer hergefahren ist und die morbide Fahrweise mit einer Hand zum lenken und schalten erlebt hat. Der weiß wovon ich spreche. Aber auch das vermeintlich kurze Senden einer SMS in Ampelphasen, lädt andere Autofahrer bei hereinbrechender Grünphase schnell mal zu der Veranstaltung von gellenden Hupkonzerten ein.

Eine Freisprecheinrichtung für das Mobiltelefon gibt es in verschieden Varianten. Die erste Unterscheidung wäre stationär oder mobil. Das heißt es gibt stationäre Geräte die sich also für den Festeinbau in ein Kfz oder zur Aufstellung auf dem heimischen Schreibtisch eigenen. Oder aber mobile Lösungen wie beispielsweise Headsets.

Für die Strafvereitlung als Autofahrer eignen sich beide Varianten. Wobei die stationäre sich als Königsweg herausstellt, was Komfort und Bedienbarkeit angeht. Mit Displays und Sprachnavigation ausgestattet muss nun definitiv keine Hand mehr vom Steuer genommen werden.
Mobile Stereo Headsets eignen sich natürlich auch hervorragend für Musik-Handys um mit einem Knopfdruck beim Musik hören, die Anrufe entgegen zu nehmen. Ob Bluetooth oder kabelgebunden das ist dann eher Geschmackssache.





Meinungen

Noch keine Kommentare

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.

http://www.handy-factory.de Handyfreisprecheinrichtung Sicher Autofahren ohne Punkte.