PDA Handy

Moderne PDA´s sind selten geworden. Vielmehr haben Smartphones die Aufgaben von Handy und PDA übernommen.

Termine organisieren und verwalten waren früher die Hauptaufgaben eins persönlichen Assistenten. Weit mehr als ein Sekretär wusste der Assistent auch die kleinen dunklen Geheimnisse seines Auftraggebers und war deswegen schon ein äußerst loyaler Wegbegleiter.

Daher war der Name der neuen Gerätegattung, die einige Hersteller zu Beginn Neunziger Jahre der erstaunten Öffentlichkeit präsentierten, auch schon vorgegeben.
Nämlich PDA das steht im englischen für: Personal Digital Assistant und bedeutet nicht anderes als persönlicher digitaler Assistent. Es galt lange Zeit als die Oberbezeichnung für kleine tragbare Computer.

Die Bezeichnung wurde erstmals offiziell von Apple für seine damalige Neuerscheinung Newton (MessagePad) verwendet. Als immer mehr Hersteller nachzogen entstand daraus der Name für eine ganze Reihen von verschiedenartigen digitalen Begleitern. Einige verfügten wie der Newton über einen berührungsempfindlichen Monitor und einen Plastikstift für die Dateneingabe. Darüber hinaus waren sie häufig auch mit einer Handschriftenerkennung ausgestattet um die Eingabe zu Vereinfachen. Andere Geräte von namhaften Herstellern verfügten gar über eine eigenen QWERTZ-Tastatur, mit der man noch bequemer tippen konnte.

Heutzutage gibt es eigentlich keine reinen PDA´s mehr. Sie sind durch die logische Weiterentwicklung – dem Smartphone ersetzt worden. Diese Gerätegattung vereint die Funktionen des PDA mit denen eines Mobiltelefons und das erspart ein Gerät weniger in der Aktentasche.





Meinungen

Noch keine Kommentare

Entschuldige, das Kommentarformular ist zurzeit geschlossen.

http://www.handy-factory.de PDA Handy.